Intensives Training zahlt sich aus

Deutsche Jahresbestleistung über 110m Hürden in Baunatal

 

28.5.2016: Da es in meiner Altersklasse schwierig ist, Läufe zu finden, bei denen die angepasste Hürdenhöhe angeboten wird, muss man auch mal weiter fahren. So nahm ich am Samstag, den 28.5.2016 den weiten Weg nach Baunatal in Kauf, um meine aktuelle Form zu testen. In den vergangenen Wochen standen insbesondere viele Kurz- und Langsprints auf dem Programm, um die letzten 40m des 110m-Hürdenlaufs besser durchhalten zu können.

Bei 0,6 m/s Gegenwind und optimalen Temperaturen ging ich zwar etwas zu aggressiv in die erste Hürde und rannte sie gleich um, danach lief es jedoch nahezu fehlerfrei, so dass ich meine persönliche Bestzeit auf 16,01 Sekunden verbesserte und mir damit auch gleich die Deutsche Jahresbestzeit holte.

Knapp darauf startete der Weitsprung, den ich mit 5,67m ebenfalls mit einer eigenen Bestleistung in dieser Altersklasse beendete. Leichte muskuläre Probleme im rechten Oberschenkel ließen mich über 200m etwas verhaltener laufen. Umso erstaunlicher, dass auch hier mit 25,75 Sekunden eine für mich mehr als passable Zeit herauskam.

In zwei Wochen steht mit den Rheinland-Meisterschaften eine Mammutaufgabe an. Im Hinblick auf ein Comeback im Zehnkampf teste ich dort bewusst, wie ich mit der Belastung aus fünf Disziplinen zurechtkomme.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Paquée

Meine Sponsoren: